St. Mareiner Sternsinger - Helfer unter gutem Stern

Datum

Mit einem festlichen Gottesdienst am Dreikönigstag fand die heurige Sternsingeraktion in der Pfarre St. Marein ihren würdigen Abschluss und Höhepunkt. Ortspfarrer GR Mag. Andreas Stronski feierte mit den jugendlichen Königen und der Pfarrgemeinde in der ältesten Marienkirche des Lavanttales den Festgottesdienst, der von den Sternsingern und Musikern unter der Leitung von Mechtildis Kaufmann wunderschön musikalisch mitgestaltet wurde. Am Ende des Gottesdienstes gab Pfarrer Stronski einen Überblick über die diesjährige Sternsingeraktion in der Pfarre St. Marein. Über dreißig Kinder und Jugendliche waren mit fast zwanzig Begleitpersonen 2 Tage lang in den rund 1200 Haushalten der Pfarre unterwegs, um Segenswünsche für das neue Jahr zu überbringen und für die Dreikönigsaktion zu sammeln. Über 8.800€ konnten die St. Mareiner Sternsinger heuer ersingen. „Wir können stolz sein auf das Engagement und die Solidarität so vieler Kinder und Erwachsener“, meint Pfarrer Stronski zum außerordentlichen Spendenergebnis. „Die Pfarrbevölkerung von St. Marein erweist sich immer wieder als sehr großzügig, wenn es gilt Menschen in Not zu helfen und christliche Solidarität zu üben“, so Stronski in seinem Resümee. Besonderer Dank wurde auch den Familien und Gasthäusern zum Ausdruck gebracht, die die Sternsinger mittags reichlich verköstigt haben. Mag. Elisabeth Pasterk und Mechtildis Kaufmann haben in der Vorbereitung und Einstudierung hervorragende Arbeit geleistet, sodass die Sternsinger in den Häusern mit ihren Darbietungen vielfach begeisterten.

In den geförderten Hilfsprojekten wird das Engagement der Sternsinger tausendfach multipliziert. Dabei arbeitet die Dreikönigsaktion eng mit lokalen Organisationen zusammen, die mit viel persönlichem Einsatz und Know-how positive Veränderungen bewirken. Die weltweit rund 500 Partnerprojekte zielen auf wirksame und langfristige Verbesserungen von Lebensbedingungen für Menschen in 20 Ländern, in Afrika, Asien und Lateinamerika, ab. Mit den Sternsingerspenden der Pfarre St. Marein wird heuer besonders ein Projekt in Indien gefördert. In Nordost-Indien haben gewalttätige Konflikte zwischen Volksgruppen fatale Folgen. Schulen, Spitäler und Häuser sind zerstört. Es fehlt an Nahrung und medizinischer Versorgung. Leidtragende sind besonders die Kinder. Die Schulen sind in sehr schlechtem Zustand, es gibt nicht genügend Lehrer. Nur 15 % der Frauen und 35 % der Männer können lesen und schreiben. Viele und vor allem junge Menschen finden keine Arbeit und haben kein Einkommen.

Die Partnerorganisationen der Dreikönigsaktion stehen den Menschen vor Ort zur Seite. Ihre Unterstützung setzt dort an, wo es die Menschen am dringendsten benötigen. Schulbesuch ermöglichen, Ernährung verbessern, Gesundheit sichern und Einkommen schaffen, sind die Schwerpunkte der Hilfe. Diese vier Säulen stellen sicher, dass die Menschen ihre Zukunft in die eigenen Hände nehmen können. Einen nicht unwesentlichen Beitrag dazu leisten auch die Sternsingerspenden aus St. Marein. Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ an alle, die zum Gelingen der Aktion beigetragen haben. Sie haben damit ein schönes Zeugnis gegeben, wie sehr die Weihnachtsbotschaft auch heute noch die Welt zum Positiven verändern kann.

← älter neuer →