Firmung

IN

FO

Bei der Firmung übernehmen nicht mehr die Eltern, Paten oder die Gemeinde die Glaubensentscheidung; der Firmling muss jetzt seine persönliche Entscheidung für Christus fällen und vor Gott und der Gemeinde bekennen. Das ist die Voraussetzung, dass die Firmung – wie oben erklärt – sich auswirken kann. Darum wirkt auch die Firmung nicht automatisch. Sakramente sind kein „Sesam öffne dich“, sie fordern unser Mittun. Nicht ohne uns, mit uns arbeitet Gott. Wenn wir uns seinem Willen verschließen, kann er an uns nicht handeln.

Firmvorbereitung

In der Firmvorbereitung wollen wir als Pfarrgemeinde die Jugendlichen hinführen zu diesem Verständnis der Firmung und sie offen und beGEISTert machen für das Wirken des Heiligen Geistes, damit sie voll Lebenskraft und Freude lebendige Zeugen der befreienden und frohmachenden Botschaft Jesu werden.

Für die Firmlinge unserer Pfarre gibt es heuer eine Neuerung: Wir haben auf unserer Website ein internes Online-Forum eingerichtet, wo sich die Firmlinge mit ihren Firmbegleitern und Pfarrer Andreas Stronski austauschen können