Suche
  • smollechristian

Erntedank in St. Marein

Aktualisiert: 17. Okt. 2021

Am vergangenen Sonntag fand in der Pfarre St. Marein traditionsgemäß das Erntedankfest statt. Es waren überaus zahlreiche Menschen - darunter viele junge Familien mit Kindern - gekommen, um in der von Elfrieda Rothleitner wundervoll geschmückten Marienkirche für die Ernte des heurigen Jahres zu danken. Auch die großen örtlichen Vereine, wie die Dorfgemeinschaft, der Kameradschaftsbund und die Freiwillige Feuerwehr hatten sich mit Abordnungen eingefunden und boten mit ihren Trachten und Uniformen ein buntes Bild. Ortspfarrer GR Mag. Andreas Stronski feierte mit den Gläubigen den festlichen Gottesdienst, der vom Organisten Franz Bainschab musikalisch umrahmt wurde. Symbolischer Mittelpunkt des Erntedankes war die von Elisabeth Schatz aufwendig gebundene, prachtvolle Erntekrone, die von Jungbauern am Beginn feierlich in die Kirche getragen wurde. Großen Anklang fanden auch die hübschen Erntedankbüscherl, die von Frauen der Pfarre und der St. Mareiner Bauernschaft durch die Initiative von Margit Janschitz gebunden worden waren. Nach dem Abschlusssegen zog eine eindrucksvolle Prozession durch das festlich geschmückte Dorf St. Marein, wobei Lieder und Gebete den Ort erfüllten. Anschließend lud Pfarrer GR Stronski namens des Pfarrgemeinderates zur Agape bei Brot, Most und Apfelsaft in den Pfarrgarten, wo man noch lange bei Gesprächen in gebührendem Abstand zusammenstand und sich bestens unterhielt. PGR-Obfrau Eva Fritzl und ihr Team bewirteten in sehr herzlicher Weise die vielen Teilnehmer des Festes. Der große Pfarrhofgarten bot dafür einen idyllischen und den gebotenen Abständen gerechten Platz. „Das Erntedankfest hat einmal mehr deutlich gezeigt, wie sehr in St. Marein trotz aller einschränkenden Begleitumstände die dörfliche Gemeinschaft auch unter den herausfordernden Umständen mit Umsicht und gepflegt wird und mit welch großem Engagement die Ortsvereine unser Dorfleben mittragen“, meint Pfarrer Stronski, sichtlich gerührt vom Zusammenhalt der Bevölkerung in diesen schwierigen Zeiten. Auch die vielen Brot-, Most und Apfelsaftspenden seitens verschiedenster Bauern waren ein schönes Zeichen der Solidarität und des Miteinander. Ein herzlicher Dank gebührt Erwin Scharflechner für die schönen Fotos.











159 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen